Korsika-Spezials

  • Monte Cinto 2706m – Vier verschiedene Touren auf den höchsten Gipfel Korsikas

    I Nordroute: Klassisch von Haut Asco auf den Monte Cinto
    Vom Bergsteigerzentrum Haut Asco zunächst dem GR20 entlang, bis wir auf die wenig begangene „alte“ Route wechseln. Einige leichte Kletterstellen sind mit Stahlketten versehen.

    II Südroute: Aus dem Hirtenhochland auf den höchsten Gipfel
    Von Lozzi steigen wir zur Refuge de Ercu. Weiter auf der Normal-Route zuerst über Geröll dann durch Felsige Passagen auf den Gipfel und retour. Ein besonderes Erlebnis ist es auf der Selbstversorgerhütte Ercu zu übernachten.

    III Südroute mit Cintosee
    Diese schöne Rundtour führt uns vom Monte Cinto zum Pnte Eboulis, und zum 2300 Meter hohen Cinto-See. Bei der Ercu-Hütte schließt sich die Runde und wir steigen nach Lozzi ab.

    IV Überschreitung des König der Korsichen Berge
    Von Haut Asco steigen wir auf dem GR20 und über die alte Route auf den Monte Cinto. Der Abstieg erfolgt über die Südroute zur Erco-Hütte und weiter nach Lozzi/Calacuccia.

  • Paglia Orba 2525m – Das Matterhorn Korsikas

    Vom Col de Vergio steigen wir über die Bergerie Radule und durch das einmalig schöne Golotal auf dem GR20 bis zur Refuge Ciottulu di i Mori. Nach einem Kaffee auf diesem GR20-Stützpunkt geht es über kurze Klettertsellen auf das „korsiche Matterhorn“. Für den Abstieg unserer Rundtour wählen wir eine kurze Abseilroute und gelangen im Golotal zu herrlichen Badegumpen.

    Bericht: Highlight-Bergtour Paglia Orba

  • Punta Minuta 2556m – Drei verschiedene Touren auf den einsamen Dritthöchsten

    I Nordroute mit Alpinem Charakter
    Vom Bersteiger-Zentrum Haut Asco über eine steile Firnrinne zunächst zum Capu Rosso, und dann weiter über leichte Kletterstellen auf die Punta Minuta. Eine einsame Tour in grandioser Landschaft.

    II Südroute über das Hirtenland
    Von Calasima, dem höchsten Ort Korsikas durch das Virotal zur Bergerie Ballone. Dann auf dem GR20 zur Tighiettu-Hütte und weiter in Richtung Bocca Crucetta. Vorher verlassen wir den GR20 und es geht weglos und im oberen Teil über leichte Kletterstellen auf den Gipfel. Der Abstieg bietet Einkehr und Bademöglichkeit. 

    III Überschreitung der Punta Minuta
    Überhaupt eine der schönsten Touren Korsikas führt uns von Haut Asco über alpine Firn und Felspassagen auf den Gipfel. Der Abstieg ebenfalls weglos, bis wir wieder auf den GR20 kommen, auf dem wir mit Einkehr und Bademöglichkeit absteigen. Abgeholt werden wir in Calasima im Hirtenhochland des Niolu.

    Nordroute    Südroute
    Hochtouren-Spezial vom 20.6. bis 27.6.2021

    Bericht: Neues Gipfelkreuz für die Punta Minuta
    Bericht: Gipfelkreuzweihe Punta Minuta 

  • Monte Rotondo 2625m – Der Zweithöchste
    Aufstieg Monte Rotondo

    Vom Restonicatal führt diese eindrucksvolle Tour zunächst auf einem Weg zum Orientesee auf 2061m. Dann über wegloses Gelände und ein Firn-Couloir, zuletzt leichte Kletterstellen auf den Gipfel des Monte Rotondo. Direkt auf dem Gipfel steht eine kleine Biwakhütte. Beim Abstieg freuen wir uns auf eine Pause beim Orientesee.

    Bericht: Der Berg ruft…

    Tipp:  Ein Abenteuer mit unbeschreiblichen Eindrücken ist eine Übernachtung auf dem zweithöchsten Gipfel Korsikas. Der Abstieg mit Gegenanstieg erfolgt dann vorbei am Bellebonesee und zwei weiteren Bergseen nach Grottelle am Ende des Restonicatales.

    Bikwak auf dem Gipfel des Monte Rotondo
    Gipfel Monte Rotondo
    Orientsee

    Hochtouren-Spezial vom 20.6. bis 27.6.2021

Preise für Hochtouren

Aktivprogramm des Feriendorf zum Störrischen Esel:
Euro 155,00 bei 5-6 Personen inkl. Früh-Frühstück und Taxi-Transfer
Die Hochtouren im Aktivprogramm finden meistends am Freitag statt, Info mit Tourenbesprechung am Montag 21:00 in der Spelunca

Private Führung:
Euro 120,00 bei 4 Personen
Euro 150,00 bei 3 Personen
Euro 210,00 bei 2 Personen
Euro 400,00 bei 1 Person
ab/bis Calvi